Region

Unterwegs in Freiburg

11.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Einen schönen Tag erlebten die Mitglieder und Freunde der Diabetes-Selbsthilfegruppe Nürtingen bei ihrem Ausflug nach Freiburg. Margit und Karl Fischbach empfingen die Gruppe zum Stadtrundgang.

Über die Herrengasse ging es zum Münsterplatz. In der Portalhalle im Westturm des Münsters „Unserer Lieben Frau“ erläuterte Margit Fischbach den reichen Figurenschmuck mit der Darstellung des Jüngsten Gerichts. Zum Figurenschmuck der Vorhalle gehören auch die Skulpturen der fünf törichten und fünf klugen Jungfrauen, die durch eine Darstellung des „Fürsten der Welt“ ergänzt werden.

Nur wenig Zeit blieb wegen des beginnenden Gottesdienstes für die Erläuterungen zum so genannten „Brezelfenster“, offiziell Bäckerfenster genannt, an der Nordseite des Langhauses. Die meisten gotischen Fenster stifteten die Handwerkszünfte. Kunsthistoriker rühmen das Freiburger Münster als ein architektonisches Meisterwerk der Gotik. Vorbei an einer der schönsten Buchhandlungen Deutschlands, der Buchhandlung zum Wetzstein, gingen die Besucher weiter über den Augustinerplatz zur Gerberau und zur Fischerau. Karl Fischbach begleitete die Gäste am Martinstor vorbei durch die Niemensstraße zum Schwarzen Kloster zum Essen.

Andere Reisegäste nutzten die Zeit zu einem Stadtbummel. Am frühen Nachmittag trafen sich alle am Bus zur Rückfahrt durchs Höllental. Einen harmonischen Abschluss fand die Fahrt mit der Abendeinkehr im Gasthaus Rössle in Oberndorf bei Rottenburg.

Region

Azubis spenden für krebskranke Kinder

Vor Kurzem übergaben die Azubis und Studenten von Badger Meter Europa in Neuffen die Spende aus den Erlösen ihres Projekts „Badger Café“ anlässlich des Tags der offenen Tür. Horst Simschek, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen, nahm den Scheck in Höhe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region