Anzeige

Region

Unterstützung für humanitäre Arbeit

27.05.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Beschäftigten des Belden-Konzerns und der Hirschmann Car Communication GmbH am Standort in Neckartenzlingen haben am Jahresende 2013 für den guten Zweck zusammengelegt. Der Betrag wurde von den jeweiligen Firmenleitungen großzügig aufgestockt, sodass insgesamt eine Summe von 14 260 Euro an die „Ärzte ohne Grenzen“ übergeben werden konnte. Die Wahl fiel auf die „Ärzte ohne Grenzen“, da diese Organisation nicht nur bei Naturkatastrophen, sondern auch in Seuchen- und Kriegsgebieten wertvolle humanitäre Arbeit leistet. Kürzlich fand ein offizieller Besuch seitens der „Ärzte ohne Grenzen“ in Neckartenzlingen statt. Eindrucksvoll hat der Vertreter der Organisation, Jörg Fimpeler, von seinen Erfahrungen berichtet. Sowohl die Geschäftsleitungsmitglieder als auch die Vertreter der Betriebsräte waren zutiefst beeindruckt von der Arbeit der „Ärzte ohne Grenzen“. Deshalb wurde Jörg Fimpeler eingeladen, der Belegschaft auf den Betriebsversammlungen der Unternehmen die Arbeit dieser Organisation vorzustellen. Im Bild zu sehen sind von links: Johannes Pfeffer (Geschäftsführer der Hirschmann Automation and Control GmbH), Betriebsrätin Anastasia Papadopoulou, Jörg Fimpeler, Betriebsrat Dietmar Kuhn, Dr. Cornelia Ballwießer (Geschäftsführerin der Hirschmann Car Communication). pm

Anzeige

Region