Anzeige

Region

Unerwartetes Plus in der Gemeindekasse

21.09.2012, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jahresrechnung 2011 und Gründung eines Energiebeirates

Der Unterensinger Gemeinderat beschloss am Dienstag, einen Energiebeirat einzurichten. Was das ist und was er macht, erläuterte Ulrich Stark von der EnBW Regional-AG dem Gremium.

UNTERENSINGEN. Im Vertrag über die Stromkonzession, also die Stromlieferung, den Unterensingen kürzlich mit der EnBW geschlossen hat, ist der Passus enthalten, dass auf Wunsch der Gemeinde ein Energiebeirat eingerichtet werden kann. Der soll sich aus Vertretern von Gemeinderat, Verwaltung und EnBW zusammensetzen. „Der Energiebeirat soll die Weiterentwicklung und den Erhalt zukunftsfähiger und moderner Verteileranlagen begleiten“, beschreibt Stark. Er betritt mit dem Unterensinger Energiebeirat Neuland: es ist der erste in der Region. Darum ist alles offen, die genauen Aufgaben ebenso wie die Zusammensetzung.

Schnell stellte sich heraus, dass alle Fraktionen der Idee eines Energiebeirates positiv gegenüberstehen. Im Zuge der nächsten Gemeinderatssitzung am 8. Oktober sollen die Mitglieder benannt werden.

Ein Thema, das Unterensingen noch lange beschäftigen wird, ist die Sanierung des Kanalnetzes, die am Dienstag wieder einmal auf der Tagesordnung des Gemeinderates stand. Bei einer Kanalbefahrung mit Kameras waren die Kanäle in Schadensklassen eingeteilt worden, die die Dringlichkeit ihrer Reparatur darstellen. Im Jahr 2012 sind noch 50 000 Euro im Haushalt für kleinere Reparaturen vorgesehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region