Region

„Und jetzt wird aufgeräumt“

01.08.2013, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Innenminister Reinhold Gall machte sich in Grafenberg ein Bild von den Hagelschäden

Emsig geht es zu in Grafenberg. Überall sind Dachdecker am Werk. Im Dorf gibt man sich Mühe, die Schäden, die der verheerende Hagelsturm am Sonntag anrichtete, zu beheben. Ein Bild vor Ort machte sich gestern Nachmittag der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall.

Stippvisite in Grafenberg: Innenminister Reinhold Gall (im Vordergrund) mit Bürgermeister Holger Dembek. aw

GRAFENBERG. Schon die Fahrt durch das Dorf hinaus zu den Wiesen oberhalb der historischen Kelter beeindruckten den SPD-Politiker zutiefst. „Offensichtlich ist Grafenberg die am meisten betroffene Gemeinde“, sagte Gall. Der Innenminister besuchte Grafenberg zusammen mit dem Reutlinger Landrat Thomas Reumann nach seiner Visite in der Kreishauptstadt Reutlingen, wo er sich auch schon einen Eindruck von den Hagelschäden verschaffte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 23%
des Artikels.

Es fehlen 77%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region