Anzeige

Region

Umweltfreundlich durchs Schuljahr

21.09.2018, Von Regina Lüdert — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für mehr Umwelt- und Klimaschutz in Klassenzimmern können Eltern und Schüler auf ökologisch verträgliches Material zurückgreifen

Das neue Schuljahr ist noch jung, ab jetzt werden bis zu den Sommerferien rund 200 Millionen Schulhefte in Deutschlands Ranzen gepackt. In diese immense Zahl sind noch nicht die vielen Blöcke und das Druckerpapier eingerechnet, die Studierende für das Studium nutzen. Ein enormer Papierberg, der nur zu einem geringen Teil aus 100 Prozent Recyclingpapier besteht.

Stifte, allenfalls mit einer Lackierung auf Wasserbasis, sind ökologisch ratsam. Foto: Adobe Stock

 

Und das, obwohl Recyclingpapier mit Abstand am besten abschneidet, wenn es um Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz geht, gibt unsere Umweltexpertin Regina Lüdert zu bedenken. Dabei sei es ganz einfach, die eigenen „Umwelt-Noten“ zu verbessern. So gelte es, beim Kauf von Heften, Blöcken sowie Drucker- und Kopierpapier auf das Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ zu achten. Das gibt die Garantie: Für diese Papierprodukte müssen keine zusätzlichen Bäume gefällt werden, denn sie bestehen zu 100 Prozent aus Altpapier. Außerdem werden bei der Herstellung rund 60 Prozent weniger Energie und 70 Prozent weniger Wasser verbraucht, als bei der Herstellung von Frischfaserpapier.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Region