Anzeige

Region

Umgehungsstraße für Wolfschlugen?

04.04.2017, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat legte fest, welche Punkte der Verband Region Stuttgart für Wolfschlugen in den neuen Verkehrsplan aufnehmen soll

WOLFSCHLUGEN. Der Regionalverkehrsplan liegt vor und die Gemeinden werden bis Mitte April um Stellungnahmen gebeten, bevor die Regionalversammlung entscheidet, was in das Machwerk aufgenommen wird. Die Fortschreibung enthält zukünftige Maßnahmen im Straßen- und Fahrradverkehr sowie im öffentlichen Personennahverkehr. Auch Wolfschlugen muss sich positionieren, besondere Dringlichkeiten hervorheben und damit Weichen für die Zukunft stellen.

Der Gemeinderat diskutierte heftig über eine Umfahrung von Wolfschlugen, befürwortete eine verbesserte Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie den Bau von zwei neuen Fahrradwegen.

Wichtig sei, betonte Bürgermeister Matthias Ruckh, sich die Maßnahmen genau anzuschauen, die die Nachbargemeinden im Regionalverkehrsplan drinhaben wollen: „Wenn die Nachbarn etwas vorantreiben, muss man rechtzeitig die Finger heben“.

Neuhausen plane beispielsweise im Gemeindeentwicklungskonzept beim Neubaugebiet an der ehemaligen Sparkassenakademie eine Umgehungsstraße. „Das ist kritisch für unsere Gemeinde“, sagte Ruckh, „dann nimmt der Verkehr in der Esslinger Straße noch mehr zu. Schon heute weichen viele Autofahrer über Wolfschlugen aus, wenn Stau auf der Autobahn ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region