Region

Über Berg und Tal durch den Dreck

16.09.2013, Von Linda Jaiser — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dirtbike-Park in Frickenhausen wurde eröffnet – Kosten lagen weit unter den Berechnungen

Frank Wohlhaupter (Zweiter von links) wünschte den Frickenhäuser Jugendlichen viel Spaß mit dem Dirtpark. lin

FRICKENHAUSEN. Auf dem Gelände hinter dem Stadion in Frickenhausen, am Ende der Hegelstraße, ist in den vergangenen Monaten ein Dirtbike-Park entstanden. Seit über einem Jahr planten Jugendliche des Jugendforums Frickenhausen die Strecke und halfen auch tatkräftig bei der Umsetzung.

Am vergangenen Sonntag wurde der Dirtpark schließlich offiziell eröffnet. Lukas Gerlach, einer der Jugendlichen des Jugendforums, sprach den Dank an die Unterstützer aus. Dazu gehörte die Firma Feess Erdbau, die rund 21 Tonnen Sand aufgeschüttet hatte. Ebenfalls sehr dankbar waren die Jugendlichen dem Bauhof Frickenhausen, der Zaun und Schilder errichtet sowie sämtliche Gerätschaften zur Verfügung gestellt hatte.

Die Firma SRT Bader hatte den Schotter angeliefert. Ebenfalls Dankesbekundungen erhielten der Gemeinderat, der das Projekt genehmigte, und Mirjam Hornung, die Leiterin des Jugendforums Frickenhausen, die die Jugendlichen betreut und tatkräftig bei der Planung unterstützt hatte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 54%
des Artikels.

Es fehlen 46%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region