Anzeige

Region

Über 17?000 Zuschauer kamen

01.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die diesjährige Spielzeit des Naturtheaters Grötzingen litt unter dem schlechten Wetter

AICHTAL-GRÖTZINGEN (ko). Am vergangenen Sonntag war im Grötzinger großes Abschiednehmen angesagt. Zum letzten Mal wurden die Stücke „Der eingebildete Kranke“ und „Der kleine Vampir“ aufgeführt, die Mitwirkenden nahmen Abschied von ihren Mitspielern, mit denen sie sich nach fünf Monaten Probenzeit und elf Wochen einer nicht ganz unfallfreien Spielzeit fest verbunden fühlten.

Mit 15 Vorstellungen konnte „der eingebildete Kranke“ 7207 Zuschauer auf den Grötzinger Galgenberg locken. Den „Kleinen Vampir“ besuchten in 17 Vorstellungen 9903 große und kleine Besucher, sodass 17 110 Theaterbegeisterte das Naturtheater Grötzingen aufsuchten. Das ergibt eine Auslastung von 65 Prozent. Der relativ niedrige Grad ist teilweise bedingt durch das schlechte Wetter und viele Konkurrenz-Veranstaltungen.

Mit einer Abschlussfeier nach der letzten Kindervorstellung bedankt sich das Naturtheater in jedem Jahr bei den Schauspielern und Mitwirkenden, die nicht auf der Bühne stehen und für Licht, Ton, Maske, Kiosk und Kasse zuständig sind, mit einem Essen, zu dem auch die Eltern der mitspielenden Kinder eingeladen waren. Die Helfer hatten mit ihrer Unterstützung und ihren Fahrdiensten dem Theater unschätzbare Hilfe geleistet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Region