Region

Trost am Ende des Lebens

20.09.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitgliederversammlung des Fördervereins Palliativversorgung

„Wir leben hier auf der Insel der Glückseligen“, so Dr. Detlef Kollmeier zum Auftakt der Mitgliederversammlung des Fördervereins Palliativversorgung für die Kreiskliniken Esslingen im Treff am Markt in Plochingen. Der Vorsitzende des Vereins sprach damit die gute Versorgung mit Palliativstationen in Krankenhäusern des Landkreises an.

(pba) Das unterstrich Reinhard Pöschl sehr praxisnah mit seinem Vortrag unter dem Titel „Träume am Lebensende“. Der Psychologe und Psychoonkologe arbeitet seit 1986 in der Palliativstation der Nürtinger Klinik.

Anhand eines Erlebnisses mit einer Patientin machte er die Bedeutung von Träumen am Ende des Lebens deutlich, die „seelische, soziale und spirituelle Bedürfnisse bewusst werden lassen und das Sterben erleichtern“. Nach Meinung des Psychologen hat sich die Palliativversorgung am Sterbenden zu orientieren, weshalb körperliche, seelische, soziale und spirituelle Angebote gemacht werden müssen.

Die Trauminhalte am Lebensende seien subjektiv bedeutsam und würden meist als tröstlich und beruhigend erlebt. So wie bei der Patientin. Sie hatte einen klaren Traum von ihrem verstorbenen Vater, mit dem sie zu Lebzeiten Schafe versorgte. Im Traum kam er mit der Herde, um sie abzuholen. „Das hat ihr Trost gespendet.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 46%
des Artikels.

Es fehlen 54%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region