Anzeige

Region

Trauer um Wotzko

30.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN-TISCHARDT (bg). Der Maler Jürgen Wotzko ist am Dienstag gestorben. Er wurde 71 Jahre alt. Vielen war Wotzko ein Begriff durch seine fein gezeichneten farbenfrohen Bilder, die häufig in Ausstellungen rund um Frickenhausen zu sehen waren. Sein Brotberuf war aber ein anderer, er studierte Chemie sowie Betriebs- und Arbeitswissenschaften, war lange Jahre als Refa-Dozent tätig und kam viel in der Welt herum.

Die Malerei hatte der gebürtige Oberschlesier als junger Mensch von der Pike auf gelernt. Etliche Jahre malte er nicht, doch vor 17 Jahren packte ihn wieder die Leidenschaft und er entwickelte seinen ganz eigenen Stil. Mit oft surrealen Bildern kommentierte er das Zeitgeschehen. Ein häufiges Motiv waren Pinguine in der Wüste. Die fröhlichen Farben sind mit ein Grund, warum sich Wotzko „Anti-Stress-Maler“ nannte. „Ich möchte mit meinen Bildern den Menschen Freude machen“, sagte er über sich selbst.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Region