Anzeige

Region

Tourismus-Boom auf der Alb

11.10.2008, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Jahr 2007 wurden gleich drei Rekorde gebrochen, und in diesem Jahr sieht es noch besser aus

„Die deutschen Mittelgebirge sind wieder gefragt“: Mit freudestrahlendem Gesicht präsentierte Klaus Pavel, der Landrat des Ostalbkreises, am Mittwoch in der Metzinger  Festkelter  seinen  letzten  Bericht als Vorsitzender des Tourismusverbands Schwäbische Alb. Kein Wunder: Denn dieser Aufwind trug auch die Alb im Vorjahr in bisher ungewohnte touristische Höhen. Und 2008 scheint erneut zum Rekordjahr dieser Urlaubsdestination zu werden, zu der auch der Altkreis Nürtingen zählt.

Die Zuversicht Pavels über den Tag hinaus rührt auch von seiner Beobachtung her, dass das Wandern immer mehr Freunde gewinne: „Es ist wieder stark im Kommen, auch weil es familienorientiert ist.“ Und mit dem exzellenten Wegenetz des Schwäbischen Albvereins und den gemütlichen Gaststätten habe die Alb eine hervorragende Basis im Wettbewerb um den Gast.

Bei aller Zuversicht wollte der Verbandsvorsitzende die dunklen Wolken am Horizont doch nicht übersehen: „Die wirtschaftliche Stimmung kann einen schon beängstigen.“ Die Finanzkrise werde zur Konsumzurückhaltung der Menschen führen, da könne man nicht alle Sorgen einfach beiseite wischen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Region