Region

Tierauffangstation bekommt neues Fahrzeug

23.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Tierschutzverein Nürtingen-Frickenhausen mit seinen weit mehr als 200 Mitgliedern kümmert sich um Fund- und Abgabetiere, Streuner, verletzte Wildtiere oder auch um die Kastration von Katzen. In der Tierauffangstation in Frickenhausen in der Kruppstraße können die Tiere kurzfristig untergebracht werden, bevor sie an Tierheime oder Pflegestellen weitervermittelt werden. „Wir haben Pflegestellen weit über die Region hinaus“, berichtet der Vorsitzende Martin Pechmann. Am Samstagmittag nahm er ein neues Tierschutzfahrzeug entgegen. Die Firma Brunner Mobil aus Böblingen hatte das Auto besorgt und Sponsoren dafür gefunden. Insgesamt 33 Unternehmen haben sich darauf verewigt und ermöglichen dem Verein so ein neues Fahrzeug. „Das ist ein wichtiger Grundpfeiler der Arbeit im Tierschutzverein“, sagte Pechmann. Das Auto ist mit genügend Transportboxen ausgestattet, um die Tiere von der Auffangstation zu Pflegestellen oder in Tierheime zu bringen. Auch Futterstellen können damit angefahren werden. Der Tierschutzverein arbeitet eng mit dem Tierheim Stuttgart und dem Projekt „Silberpfoten“ zusammen. Dieses soll in Zukunft auch im Raum Nürtingen etabliert werden. Auf dem Bild sind von rechts Toni Lang von der Firma Brunner Mobil und Martin Pechmann bei der Schlüsselübergabe mit anwesenden Sponsoren zu sehen. skr

Region

Mit dem ganzen Körper begreifen

Künstlerin Carla Mausch erarbeitet „Wegzeichen“ mit Flüchtlingen für die Ökumene Aichtal – Einweihung am 17. September

NÜRTINGEN/AICHTAL. Das Meißeln und Hämmern ist schon von Weitem zu hören. Die kräftigen Schläge erfüllen den Hof in der Alten Seegrasspinnerei in…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region