Region

Tiefflieger am Hohenneuffen

06.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neues Sicherheitssystem für zivile Luftfahrt wird getestet

NEUFFEN (pki). Vom 10. bis 13. März wird es im Luftraum nordwestlich des Hohenneuffen zu vermehrten Flugbewegungen kommen. Die Flüge stehen in Zusammenhang mit einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Luftfahrtforschungsprojekt, bei dem neuartige Technologien zur Vermeidung von Kollisionen im zivilen Luftverkehr entwickelt und getestet werden. In einer Pressemitteilung heißt es dazu:

In dem Projekt arbeiten die Firmen Airbus Defence and Space GmbH und Becker Avionics sowie die Deutsche Flugsicherung und die Forschungseinrichtungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und der Technischen Universität Braunschweig zusammen.

Bei den Versuchen, die vom Regierungspräsidium Tübingen genehmigt sind, fliegt ein Testflugzeug mehrmals in erlaubter Mindestflughöhe in Richtung des Hohenneuffen, auf dem ein mobiler Versuchsaufbau platziert wird.

Dabei handelt es sich um den Prototyp einer Sensorik, wie sie künftig in Flugzeugen eingesetzt werden könnte, um den Piloten vor gefährlichen Annäherungen zu warnen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 62%
des Artikels.

Es fehlen 38%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Grünkohl und Pinkel für den Verein Anna

Bereits im Januar fand die Grünkohl- und Pinkel-Tour in Aichtal zu Gunsten des Vereins Anna statt. 1500 Euro konnten jetzt an den Verein überreicht werden, der krebskranke Kinder, deren Geschwister und Eltern unterstützt. Dabei stammten 1200 Euro aus dem Erlös von Grünkohl und Pinkel. Um eine…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region