Anzeige

Region

Thema Nachtruhe

30.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

UNTERENSINGEN (bg). Das Thema „nächtliche Ruhestörung“ hat den Unterensinger Gemeinderat schon häufiger beschäftigt. Aktueller Anlass war nun das Schreiben einer Anwohnerin der Fabrikstraße, die sich durch Jugendliche und auch durch ein Boule-Turnier des SKV in ihrer Ruhe gestört fühlte. „Sie sollte sich nicht an uns, sondern an Herrn Oettinger wenden, damit er die Polizei so stärkt, dass sie das in den Griff bekommt“, so Hans Ulrich Kahl, der hier den gemeindlichen Vollzugsdienst nicht mehr in der Pflicht sieht. Petra Lehr-Denzinger, die beim Boule-Turnier dabei war, berichtete, die Polizei habe überhaupt gar keine Ruhestörung festgestellt, nur jene Anwohnerin beklage sich ständig. Thomas Pfisterer erzählte, ihm sei gesagt worden, solange kein Verbotsschild stehe, könne die Polizei auch nicht eingreifen und Jugendliche wegschicken. Beinahe schon war Bürgermeister Sieghart Friz entschlossen, das Schild aufzustellen, doch Zweifel an der Wirksamkeit ließen ihn dann doch zurückrudern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Region