Anzeige

Region

Terrasse soll bleiben

31.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Margot Brodbeck, Nürtingen. Zum Artikel „Schaugerüst soll Größe des Gebäudes aufzeigen“ vom 24. Juli. Als „Reingeschmeckte“ (ich wohne erst 55 Jahre hier) habe ich feststellen müssen, wie die Neckarsteige, früher ein Schwerpunkt des Nürtinger Einzelhandels, mehr und mehr abstirbt. Jetzt steht zur Diskussion, auch noch das letzte lauschige Plätzchen, die beiden Terrassen gegenüber dem ehemaligen Café Lorch, zu überbauen. Dies sollte nochmals gründlich überdacht werden, da sonst auch noch der Eingang in die Neckarsteige unattraktiv wird. Auch der kleine Platz zwischen Hölderlinhaus und Theater im Schlosskeller mit dem kleinen Brunnen, der ideal zum Spielen für Kinder geeignet ist, und den Sitzmöglichkeiten ist nach der geplanten Bebauung verschwunden. Das würde bedeuten, dass die Eingangssituation in die Altstadt über die Schlossgartenstraße blockiert wird und ihre Attraktivität verliert. Insgesamt erscheint mir das dort geplante Haus einfach zu groß an dieser Stelle. Um die Dimension des Hauses auf ein erträgliches Maß zu verringern, muss sicherlich nochmals mit der nötigen Zeit überdacht werden, welche Nutzungen das Haus tatsächlich beherbergen soll.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Region