Anzeige

Region

Sucht im Mittelpunkt

11.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN-LINSENHOFEN (pm). Nach dem Erfolg der ersten Linsenhöfer Gesundheitswochen zu Gehirn und Gedächtnis im Jahr 2006 setzt der Verein für Gesundheit, Ernährung und Krankenpflege Linsenhofen GEK diese Art Veranstaltungsreihe fort. In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Sucht. Am Anfang der Reihe stehen Familienangehörige und Jugendliche im Mittelpunkt. So wird am Montag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr die Reihe mit dem niederländischen Spielfilm „Weiter als der Mond“ eröffnet. Der Film erzählt sensibel und zurückhaltend vom Alkoholismus des Vaters aus der Sicht seiner neunjährigen Tochter Caro. Im Anschluss gibt es Informationsmaterial und Möglichkeiten zum zwanglosen Gespräch. Am darauffolgenden Dienstag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr steht ein Themenabend unter der Überschrift „Auf der Suche nach dem Kick – Alkohol und Cannabis zwischen Verharmlosung und Panikmache“. Als Referentin und Gesprächspartnerin wurde Christiane Heinze von der Jugend- und Drogenberatung Kirchheim gewonnen. Sie meint: „Jugendliche sind neugierig und risikobereit, sie probieren aus und manchmal sind Grenzen überschritten. Saufen und Kiffen gehören heute zu den Alltagserfahrungen nicht weniger Jugendlicher. Viele Eltern stellen sich da grundsätzliche Fragen nach Risiko und Gefahr, nach Gründen und Möglichkeiten der Vorbeugung.“ Der Themenabend möchte Antworten geben und dazu beitragen, miteinander ins Gespräch zu kommen, um eine eigene Haltung zu entwickeln. Es folgen weitere Veranstaltungen bis Januar, auch in Kindergarten und Schule. Die Themen reichen von Sucht im Alter über Medikamentensucht bis zum richtigen Umgang mit Fernseher und Computer. Die Veranstaltungen finden im evangelischen Gemeindehaus Linsenhofen, Kirchstraße 16/1, statt und sind kostenfrei.

Anzeige

Region