Region

Streit um Outlet heute im SWR

12.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Zur Sache Baden-Württemberg“ zum Widerstand gegen Metzingen

NÜRTINGEN (pm). Schicker, bunter und viel größer soll sie werden: die Outlet-City in Metzingen. Gerade hat das Regierungspräsidium Tübingen dem Ausbau zugestimmt. Händler in den Nachbarstädten sind alarmiert. Das landespolitische Magazin des SWR „Zur Sache Baden-Württemberg!“ greift heute um 20.15 Uhr im dritten Programm das Thema auf und fragt: „Bedeutet die neue XXXL-Shoppingwelt das Ende für den Einzelhandel in der Region?“.

Knapp 11 000 Quadratmeter mehr Verkaufsfläche sind geplant. „Eine Riesenchance für Metzingen. Jetzt werden wir noch internationaler“, schwärmt Metzingens Oberbürgermeister Ulrich Fiedler. 14 Kilometer nördlich ist Joerg Hauber sehr beunruhigt. Er ist der größte Einzelhändler in Nürtingen und sagt: „Wenn der Ausbau kommt, wissen wir hier nicht, wie es weitergehen soll.“

Erlaubt hat die Metzinger Erweiterung das Regierungspräsidium Tübingen. Die Behörde hat ein Gutachten erstellen lassen, das keine ernsthaften Probleme für den Handel in der Region sieht. Dem widerspricht Schuhhändlerin Nicole Demmer in Tübingen: „Kommt der Ausbau, dann blutet die gesamte Region.“

Region