Region

Streit über Waldboden

26.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grünen-Fraktion gehen Pläne des Forstamts nicht weit genug

AICHTAL (zog). Gleich im Dreierpack kamen die Experten von Forst-BW am Mittwochabend in die Sitzung des Aichtaler Gemeinderates. Neben Revierförster Martin Auracher und Sachgebietsleiter Armin Tomm war auch Forstamtsleiter Anton Watzek gekommen, um den Gemeinderat das Konzept für die anstehende Forsteinrichtung zu erläutern.

Einen Schwerpunkt soll dabei ein Alt- und Todholzkonzept bilden. Derzeit komme die Alters- und Zerfallsphase in den Wäldern kaum vor. Dabei sind von den rund 11 000 Tierarten, die sich im heimischen Wald tummeln, rund ein Drittel auf Tod- oder Altholzbestände angewiesen. Im Aichtaler Forst sollen nun zwölf Waldrefugien mit einer Gesamtfläche von rund 35 Hektar entstehen, die diesen Tierarten als Schutzinseln dienen sollen. Vorgesehen ist, einen Teil der Laubholzflächen, die älter als 100 Jahre sind, aus der Nutzung zu nehmen.

Der Grünen-Fraktion ging der Vorschlag der Forstverwaltung nicht weit genug. Fraktionschef Jürgen Steck beantragte, statt der nun angestrebten zehn bis 15 Prozent der Waldfläche, 20 Prozent aus der Bewirtschaftung zu nehmen: „Wir brauchen die Ökopunkte für die Entwicklung des Gewerbegebiets und eventuelle neue Wohngebiete“, argumentierte er. Eine Mehrheit fanden die Grünen dafür im Rat allerdings nicht.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 53%
des Artikels.

Es fehlen 47%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Azubis spenden für krebskranke Kinder

Vor Kurzem übergaben die Azubis und Studenten von Badger Meter Europa in Neuffen die Spende aus den Erlösen ihres Projekts „Badger Café“ anlässlich des Tags der offenen Tür. Horst Simschek, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen, nahm den Scheck in Höhe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region