Anzeige

Region

Stelen auf dem Friedhof

22.10.2008, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde Schlaitdorf bietet neue Bestattungsform an

SCHLAITDORF. Ab sofort gibt es auf dem Schlaitdorfer Friedhof die Möglichkeit, Urnen auch in einer Stele beisetzen zu lassen. Die Bauarbeiten an den neuen Bestattungskammern sind abgeschlossen, am Montagabend regelte der Gemeinderat nun auch die Gebühren- und Nutzungsbestimmungen für das neue Angebot.

Den Entschluss, das Angebot auf dem Schlaitdorfer Friedhof um sogenannte Urnenstelen zu erweitern, fasste der Gemeinderat bereits vor einigen Monaten. Damit reagiert die Gemeinde nicht nur auf die knappen Platzkapazitäten auf dem Grabfeld, sondern auch auf die erhöhte Nachfrage nach Urnengräbern.

In einem ersten Schritt ließ Schlaitdorf nun drei Stelen errichten. „Insgesamt sind aber sieben Fundamente vorbereitet, sodass wir jederzeit weitere Stelen aufstellen können“, berichtete Bürgermeister Dietmar Edelmann. Vor wenigen Tagen schloss die Baufirma die Arbeiten an den neuen Urnenstelen auf dem Schlaitdorfer Friedhof ab – in Kürze stehen die neuen Bestattungskammern also zur Verfügung.

In seiner Sitzung verständigte sich der Gemeinderat darauf, für die Nutzung einer Kammer eine Gebühr von 840 Euro zu erheben. „Die Urnenplatte ist dabei im Preis enthalten“, so der Schultes. Kosten wie für den Grabstein und die Grabpflege fallen bei den Kammern nicht an. „Ein kleiner Blumenschmuck kann aber auch hier am Fuße der Stele platziert werden“, so Edelmann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Region