Anzeige

Region

Sprudelnde Gewerbesteuereinnahmen

20.09.2018, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfschlüger Gemeinderat verabschiedet ersten doppischen Jahresabschluss

In der Gemeinderatsitzung vom Montagabend stellte Kämmerin Brigitte Ziegler den ersten doppischen Jahresabschluss für 2017 nach dem Neuen Kommunalen Haushaltsrecht vor. Dabei konnte die Finanzfachfrau dem Gremium einen satten Überschuss von 3,5 Millionen Euro verkünden.

WOLFSCHLUGEN. Das Neue Kommunale Haushaltsrecht (NKHR) orientiert sich an der kaufmännischen doppelten Buchführung und ersetzt das bisherige kamerale Haushalts- und Rechnungswesen. Die Gemeinden müssen ihre Bücher somit in Form der sogenannten Doppik führen. Die Gemeinde Wolfschlugen stellte am 1. Januar 2017 auf das NKHR um und Brigitte Ziegler präsentierte dem Gremium erstmals das umfangreiche Rechenwerk nach dem neuen System.

„Dieser Abschluss ist viel aufwändiger und arbeitsintensiver“, verriet die Verwaltungsbeamtin. Sie freute sich aber, den Gemeinderäten einen Überschuss in Höhe von 3,5 Millionen Euro vermelden zu können. Die Bilanzsumme 2017 beträgt 44 599 842 Euro – im Vorjahr waren es 41 583 339 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Region