Anzeige

Region

Spendenscheck für die Aichtaler Malteser

16.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Wunsch der Aichtaler Malteser, ihre Einsätze – 2009 waren es über 100 – mit einem Fahrzeug, ausgerüstet mit Signal und Funk, zu absolvieren, könnte bald in Erfüllung gehen. Ein Scheck über 1500 Euro von der Neuapostolischen Kirche und die anonyme Spender einer Aichtalerin über 1000 Euro bringen die Männer ihrem Ziel näher. Die Gemeindemitglieder der Neuapostolischen Kirchengemeinde, vertreten durch Reinhardt Sonyi, waren besonders beeindruckt von der schnellen Hilfe vor Ort. Nach dem Notrufeingang 112 werden über die Leitstelle Esslingen die Malteser informiert. Schon nach drei bis fünf Minuten können diese dann die Notfallhilfe im Aichtal leisten. Nach einer Spezialausbildung von 40 bis 80 Stunden zum Nothelfer oder Sanitäter arbeiten inzwischen fünf First Responder (Ersthelfer) zusammen. Die meisten von ihnen üben darüber hinaus auch bei der Freiwilligen Feuerwehr ein Ehrenamt aus. Die Aichtaler Malteser bedanken sich bei allen Bürgern für die Spenden, die das respektable Ergebnis ihres Spendenaufrufs ermöglichten und freuen sich, möglicherweise im Frühjahr schon ihre Einsätze in ihrem neuen Wunschfahrzeug bestreiten zu können. Von links nach rechts sind Bürgermeister Klaus Herzog, Reinhardt Sonyi, Marian Martin und Christian Schmiedl von den Maltesern zu sehen. hal


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Region