Anzeige

Region

Spende für Schubert-Wohngemeinschaften

23.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Spende für Schubert-Wohngemeinschaften

Im Rahmen des alljährlichen Hoffestes des Gärtnerhofs der Karl-Schubert-Werkstätten in Grötzingen auf der Rudolfshöhe überreichte Martin Leitenberger von Elektro Leitenberger vor Kurzem einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an Nadja Tatour, Bewohnerin eines im Frühjahr 2008 fertiggestellten Wohnhauses für Menschen mit und ohne Hilfebedarf der Karl-Schubert-Werkstätten und Wohngemeinschaften. Die Karl-Schubert-Wohngemeinschaften bieten schon seit über zwanzig Jahren im Aichtal Menschen mit Behinderungen Heimat und individuelle Betreuung an. In jetzt sechs Gebäuden in Grötzingen wohnen und arbeiten Menschen mit Behinderungen zusammen mit Mitarbeiterfamilien, zwei weitere Wohnhäuser gibt es in Neuenhaus. Das jetzt zuletzt fertiggestellte Wohnhaus musste aufgrund fehlender öffentlicher Förderung vollständig aus eigenen Mitteln finanziert werden. Wolfgang Woide, Geschäftsführer der Karl-Schubert-Werkstätten, bedankte sich für die finanzielle Unterstützung. Diese Zuwendungen ermöglichen nun, noch fehlende, letzte Einrichtungsgegenstände wie zum Beispiel Gartensitzmöbel anzuschaffen. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Anzeige

Region