Region

Spende für Ausbildungsprojekt in Luxor

02.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die IG Metall Esslingen hat im Rahmen der bundesweiten Beschäftigtenbefragung „Arbeit: sicher und fair“ 5920 Euro an den Verein Grussi gespendet. Der Verein wird das Geld zur Fortführung des vom verstorbenen ehemaligen Ersten Bevollmächtigten Sieghard Bender angestoßenen Projekts „Ausbildungswerkstatt Luxor/Ägypten“ verwenden. Bei der IG Metall Esslingen haben sich 5920 Beschäftigte an der Befragung beteiligt, berichtet Zweiter Bevollmächtigter Jürgen Groß. Bundesweit waren es 514 134 Beschäftigte aus über 8400 Betrieben, die von Februar bis Ende April bei der Befragung mitgemacht hatten. Für jeden ausgefüllten Fragebogen spendet die IG Metall einen Euro für ein soziales Projekt. Mit dem Aufbau einer Ausbildungswerkstatt in Luxor mit rund 30 Plätzen pro Jahr sollen die Zukunftsaussichten der dortigen Jugendlichen verbessert werden. Das Bild zeigt IG-Metall-Sekretär Max Czipf und die Grussi-Vereinsvorsitzende Gesa von Leesen. pm

Region