Anzeige

Region

Spektakulärer Startschuss für Schulsanitätsdienst

17.01.2006, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bundeswehrhubschrauber und Rettungsvorführungen: Der Erste-Hilfe-Tag an der Auwiesenschule in Neckartenzlingen kam sehr gut an

NECKARTENZLINGEN. Lautes Knattern kündigte ihn an, lange bevor er zu sehen war. Erwartungsvoll richteten sich die Augen der Schüler nach oben: Schließlich erlebt man nicht täglich die Ankunft eines Bundeswehr-Rettungshubschraubers auf dem Stadion-Spielfeld. Extra für den Erste-Hilfe-Tag war er vom Stützpunkt in Renningen nach Neckartenzlingen gekommen, um den Schülern der Auwiesenschule möglichst anschaulich auch die Luftrettung zu erklären.

Wie stark die Rotorblätter des Hubschraubers tatsächlich sind, erlebten die Umstehenden, als ihnen trotz erheblichen Sicherheitsabstands bei der Landung der Schnee ins Gesicht wehte. Bei eisigen Temperaturen hatten die Schüler bereits etwas früher am Morgen auf dem Schulhof die Bergung von drei Verletzten – einem Radfahrer sowie zwei Pkw-Insassen – durch das Rote Kreuz und die Freiwillige Feuerwehr erlebt. Der simulierte Verkehrsunfall, bei dem einer der drei Unfallbeteiligten mit Hilfe eines Schneidegerätes aus dem Auto befreit wurde, machte schnell deutlich, welche Sorgfalt und Umsicht notwendig sind, um einen Schwerverletzten aus einem Fahrzeug zu bergen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region