Anzeige

Region

Sorgen in Neuffen: "Kaufkraftabfluss verzeichnet"

07.05.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat befasste sich mit Gutachten: „Entwicklungsoptionen im Zentrum vorhanden“ - „Bisher richtig gehandelt“, bestätigt Gutachten

NEUFFEN (js). In Neuffen tagte der Gemeinderat und befasste sich auch mit einem Gutachten, aus dem hervorgeht, dass man „Kaufkraftabflüsse“ zu verzeichnen habe, aber generell bisher richtig gehandelt habe. Es gebe „Entwicklungsoptionen im Zentrum von Neuffen“. Insgesamt kann aus der Sitzung berichtet werden:

Mit Sorge wird derzeit in Neuffen die Entwicklung des Einzelhandels im Neuffener Tal verfolgt. Man befürchtet, dass sich die Ansiedlung eines Discountmarktes zwischen Frickenhausen und Linsenhofen negativ auf die Nahversorgung in Neuffen auswirkt. Dies hat den Gemeinderat veranlasst, die Versorgungssituation überprüfen zu lassen. Die Kerninhalte des Gutachtens des Büros Dr. Acocella aus Lörrach wurden in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats vorgestellt.

Frickenhausen: „Rechtlich abgedeckt“

Keine Möglichkeit, auf die Entwicklung in Frickenhausen einzuwirken, sieht Bürgermeister Wolfgang Schmidt. Die Ansiedlung des Discountmarktes sei auch von der Rechtsprechung abgedeckt, zumal der Gemeinde Frickenhausen in einem Gutachten bescheinigt worden sei, dass der Bedarf für den Markt aus dem Ort selbst gedeckt werde. Er könne sich auch nicht vorstellen, dass die Region eine Normenkontrolle in Bezug auf den Bebauungsplan anstrebe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Anzeige

Region