Anzeige

Region

Sonntagscafés Geburtstag

09.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit 2001 ein offenes Treffen für alle in Aichtal

AICHTAL (hal). Auf einer Wochenendtagung des Kirchengemeinderates im Jahr 2000 wurden die ersten Überlegungen gestartet. Der damalige Aicher Pfarrer, Hartmut Mildenberger, setzte den Impuls: Es sollte ein offenes Treffen für alle ins Leben gerufen werden. Einfach mal beisammen sein, sich gut unterhalten, gemütliche Stunden miteinander verbringen, sich ausruhen und stärken nach dem Spaziergang. Familien sollten kommen, ebenso Alleinstehende oder Paare, Jung und Alt in lockerem Beisammensein.

Die Idee wurde weitergetragen an Elisabeth Fischer, die das Sonntagscafé am 4. Februar 2001 zum ersten Mal veranstaltete. Solch ein Nachmittag ist ohne ein Helfer-Team nicht zu stemmen. Es haben sich gut zwanzig Damen zusammengefunden, die den monatlichen Treff organisieren und veranstalten: Kuchen backen, Kaffee kochen, Tische und Stühle zurechtrücken, die Dekoration planen, für ein gemütliches Ambiente und einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Im Schnitt besuchen etwa 50 Gäste das monatlich stattfindende Sonntagscafé. Es hat sich ein Stammtisch herausgebildet, bei dem sich vorwiegend ältere, alleinstehende Damen zusammengefunden haben. Inzwischen genießen auch einige Familien das Angebot.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Anzeige

Region