Anzeige

Region

Sollen Hirsche wieder einziehen?

14.07.2012, Von Joachim Lenk — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Initiative macht sich für ein weiteres Rotwildgebiet im Biosphärengebiet stark – Hirsche können Landschaft offen halten

Hirsche im Biosphärengebiet – dafür macht sich der Münsinger FDP-Landtagsabgeordnete Andreas Glück stark. Er steht mit seiner Forderung nicht alleine da. Das zeigte sich bei einer Anhörung diese Woche im Landtag. Aber es gibt auch Gegner, die ein weiteres Rotwildgebiet auf dem rund 85 000 Hektar großen Areal ablehnen, das auch in den Landkreis Esslingen ragt.

Eine Verordnung des Landwirtschaftsministeriums aus dem Jahr 1958 schreibt vor, dass Hirsche, die sich außerhalb der fünf Rotwildgebiete aufhalten, abzuschießen sind. Derzeit gibt es fünf Gebiete in Baden-Württemberg, in denen sich das Rotwild frei bewegen kann. Dazu gehören Nord- und Südschwarzwald, der Schönbuch, der Odenwald und das Allgäu. Alles zusammen macht vier Prozent der Landesfläche aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Anzeige

Region