Anzeige

Region

Sinnesparcours im Museum

01.08.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vier Mitarbeiter haben einen Barfußpfad eingerichtet

BEUREN (la). Im Freilichtmuseum Beuren wurde ein Sinnesparcours in den Streuobstwiesen eingerichtet. Neun Felder sind mit unterschiedlichen Materialien wie Stroh, Steinen oder Tannenzapfen gefüllt und können mit nackten Füßen entdeckt werden. Begehbar ist der Sinnesparcours noch bis Ende September.

Gebaut haben den Sinnesparcours die vier Mitarbeiter des Museums Lukas Düring, Sven Klöckler, Mathias Rothacker und Justus Vermeij. Sie absolvieren dort ein Freiwilliges Ökologisches Jahr oder ihren Bundesfreiwilligendienst. Vom Auswählen und Zusägen des Holzes für die Umrahmung der einzelnen Felder, bis zum Befüllen der Holzrahmen ist alles in Handarbeit entstanden, so das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Die vier Mitarbeiter sorgen auch dafür, dass stets alle Felder mit frischen Materialien befüllt sind.

Anzeige

Region