Region

Singen war der Grundstein für ihre Harmonie

09.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Liebe, Glaube und Musik verbinden Renate und Hans Gebs aus Bempflingen seit mehr als 50 Jahren. Am morgigen Sonntag feiert das Paar goldene Hochzeit. Der Ludwig-Uhland-Chor, in dem beide singen, und der Ermstalmännerchor, in dem Hans Gebs sich außerdem auch sonst sehr engagiert, gestalten die „Goldene Hochzeitmesse“ um 10.30 Uhr in der katholischen Kirche St. Peter in Bempflingen musikalisch, bevor dann im Familien- Sängerkreis gefeiert wird. Gesungen haben Renate und Hans Gebs schon von Jugend an im Kirchenchor ihrer Heimatorte Steißlingen und Meßkirch, aber kennengelernt haben sie sich beim Tanz in Stockach. Man könnte von „Liebe auf den ersten Schritt“ sprechen, denn beide haben gern getanzt und dabei wunderbar harmoniert. Geheiratet wurde natürlich mit Tanz und Kapelle. Wenn jetzt am Sonntag auch noch die Sonne scheint, wird es fast so wie damals sein, nur hat sich die Familie um zwei Kinder und zwei Enkel vergrößert und sind die Chöre andere, denn der Beruf von Hans Gebs im Lebensmittelaußendienst führte das Ehepaar nach Reutlingen mit Wohnsitz in Bempflingen. Auch im katholischen Kirchenchor St. Johannes in Nürtingen sind die beiden verwurzelt. Bundeswehr und Beruf bedingten damals zeitweise eine Wochenendehe, aber gemäß ihrem Eheleitspruch „Wenn man sich gern hat, schafft man vieles “ waren das eher Herausforderungen als Belastungen für die Liebe. Das Singen wird ihnen auch weiterhin immer wichtig sein. der

Region