Anzeige

Region

Shalom, Salam und Friede

11.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit zehn Jahren pflegen junge Araber, Juden und Deutsche einen kontinuierlichen Austausch

Zehn Schüler der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule (PMHS) feierten in Rama, einer kleinen arabischen Gemeinde in Galiläa, mit ihren Partnern aus dem jüdischen ORT-Technikum in Givatayim und der arabisch-israelischen Agricultural High School das zehnjährige Bestehen des sogenannten Trialogs, einem Schulaustausch von arabischen, jüdischen und deutschen Schülern.

ESSLINGEN/RAMA (la). Dr. Ziad Khazin, Schulleiter der Agricultural High School, und Landrat Heinz Eininger, der als Chef des Schulträgers der PMHS seit vielen Jahren den Trialog tatkräftig unterstützt, enthüllten gemeinsam mit Harald Fano, Schulleiter der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Nürtingen, und Rachel Allon vom ORT-Technikum Givatayim einen Gedenkstein neben der von Esslinger Schülern gebauten Cafeteria in Rama.

Für Dr. Khazin heißt das Motto des Austauschs: „Gegenseitiges Verständnis, Zusammenarbeit, Koexistenz“. In seiner Rede dankte Eininger den Schulleitungen dafür, dass sie sich immer wieder für diese Idee begeistern lassen. „Die Herzen der jungen Menschen zusammenzubringen ist ein einfaches Rezept, das allerdings gelebt werden muss“, so der Landrat, „denn nur wer Freundschaft schließt, gewinnt vertrauen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Region