Anzeige

Region

Senioren unterwegs

26.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Der ökumenische Seniorenkreis Brückenschlag aus dem Roßdorf besichtigte anlässlich seiner monatlichen Veranstaltung den historischen Altstadtteil der Stadt Schorndorf.

Als Lina Daimler, Ehefrau von Gottlieb Daimler, begrüßte die Stadtführerin im historischen Gewand die Teilnehmer. Mit viel Charme und Witz erzählte sie aus ihrem Leben mit Gottlieb Daimler. Im Geburtshaus Daimlers berichtete sie aus dessen Lebenslauf und seiner großen Leidenschaft, einen leichten, schnell laufenden Benzinmotor zur allgemeinen Anwendbarkeit, besonders im Verkehrswesen, zu entwickeln.

Im Museumsteil des Geburtshauses sind die ersten Motoren, sein Gesellenstück und etliche persönliche Dinge ausgestellt. Auch das Geheimnis um den „Stern“ wurde erklärt. Denn die drei Zacken des Sterns sollten Symbol für Daimlers Bemühen um universelle Motorisierung, zu Lande, zu Wasser und in der Luft eingesetzt werden können.

Anschließend zog man durch die denkmalgeschützte Altstadt von Schorndorf mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, über den großen Marktplatz und vorbei am Rathaus. Dabei wurde auch über den großen Stadtbrand von 1634 berichtet, der Schorndorf bis auf wenige Gebäude zerstörte. Im trutzigen Burgschloss erfuhren die Teilnehmer, dass die „Schorndorfer Weiber“ mit ihrer Stadtheldin Babara Künkelin durch ihr beherztes Eingreifen die am Stuttgarter Hof beschlossene Übergabe der Festung Schorndorf an das feindliche französische Heer verhindern konnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Anzeige

Region