Region

Seit 40 Jahren im Dienst der Gemeinde

18.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit 40 Jahren ist Manfred Knöll Gemeinderat in Grafenberg und hat dafür von Bürgermeisterin Annette Bauer die Ehrennadel des Gemeindetags als „verdientes Mitglied für das wohl bedeutendste Ehrenamt in der Gemeinde“ erhalten. Es gebe wohl kaum ein gemeindliches Werk, an dem der so Geehrte als „Urgestein der Grafenberger Kommunalpolitik“ nicht beteiligt gewesen sei, so Bauer. Er habe die Entwicklung vom ländlichen Dorf zum „schmucken Arbeits- und Lebensraum“ mitgestaltet. So habe er stets die notwendige Ortsumfahrung bei seinen Entscheidungen im Blick gehabt. Kommunale Einrichtungen und Bauwerke von der Aussegnungshalle bis zur Rienzbühlhalle sind in seiner Amtszeit entstanden. Außerdem würdigte Bauer seine Verdienste um die Partnerschaft mit Puiseux. Mehr als 7200 Tagesordnungspunkte habe er bearbeitet. Knöll hat sich bereits vor der offiziellen Tätigkeit als Gemeinderat in seiner Funktion als Kreisvorsitzender der Jungen Union bei der Gebietsreform für Grafenberg engagiert. Das Wichtigste war, „dass wir die Selbstständigkeit Grafenbergs geschafft haben“, so Knöll. Er ist übrigens länger Gemeinderat als er verheiratet ist. „Wir haben erst vier Monate nach der Wahl geheiratet“, verriet er und zog zudem ein positives Fazit der Zusammenarbeit, wo es „bei politischen Auseinandersetzungen nie ins Persönliche ging“. der

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region