Anzeige

Region

Schwitzen überm Sonnenschutz

24.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach mehreren Anläufen fand Erkenbrechtsweiler eine Lösung

ERKENBRECHTSWEILER (gba). Die Betreuer der Kindergartenkinder müssen grundsätzlich dafür sorgen, dass die Schützlinge in jeder Weise unversehrt bleiben. Das bedeutet auch, dass sie die Kinder vor den Folgen von übermäßiger Sonneneinwirkung schützen müssen. Natürlich gehört die Bewegung an der frischen Luft täglich zum Programm für die Kleinen. Spielen im Freien ist wichtig für die Entwicklung. Daher muss das Außengelände Schattenplätze aufweisen. Mit dieser Thematik beschäftigte sich der Gemeinderat von Erkenbrechtsweiler in seiner jüngsten Sitzung.

Leider waren die bisherigen Firmen an den sicherheitstechnischen Vorgaben und weiteren Unwägbarkeiten im vorhandenen Areal gescheitert. Nach der März-Sitzung des Ortsparlaments kam seitens der Ratsmitglieder der Tipp, Kontakt mit der Firma Möhn aus Dettingen/Erms aufzunehmen. Dies tat die Verwaltung, und es konnte eine gute Lösung für den Kleinkindbereich erarbeitet werden. Diese Lösung sieht folgendermaßen aus: ein Sonnensegel, welches im Frühjahr aufgebaut und im Herbst wieder abgebaut wird. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 20 000 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 74% des Artikels.

Es fehlen 26%



Anzeige

Region