Region

Schwäbischer Wind

30.03.2010, Von Fragen Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sie haben der Wetfeet Offshore Windenergy GmbH eine Präsentation im EU-Parlament ermöglicht. Haben die Wolfschlugener denn in Straßburg „bella figura“ gemacht?

Es war beeindruckend, was durch das Projekt der Schwaben mit dem Windpark in der Nordsee geschaffen werden soll. Da werden im wahrsten Sinne des Wortes große Räder gedreht: Diese riesigen Anlagen bringen eine respektable Leistung. Davor sind aber doch noch einige Hürden zu überwinden. Die EU fördert die Einführung von regenerativen Energien im Zeitraum von 2007 bis 2013 mit 63,6 Milliarden Euro. Allerdings hat die Anhörung gezeigt, dass die Förderung vielleicht nicht zielgenau ist. So macht die Europäische Investitionsbank ihre Förderzusage davon abhängig, dass keine Investoren mit mehrheitlicher kommunaler Beteiligung dabei sind. Aber viele Stadtwerke wollen sich an diesen Windparks vor der Küste beteiligen. Daher hinterfragen wir die bisherige Regelung.

Zumindest aus Ihrer Sicht hat dieses Vorhaben eine europäische Dimension. Welche Chancen geben Sie dem Windpark und der Firma, die dahintersteht?

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 30%
des Artikels.

Es fehlen 70%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region