Anzeige

Region

Schwaben aufs Maul geschaut

27.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KOHLBERG (pm). Der Schwäbische Albverein Kohlberg-Kappishäusern veranstaltet am Samstag, 28. Februar, im Gasthof Ochsen in Kohlberg einen „Schwäbischen Abend“ mit Karl Napf. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr; um Reservierung wird gebeten. Bei Karl Napf wird gesagt, bei ihm wäre es wie bei einem alten, guten Wein: Er wird immer besser. Karl Napf schaut der schwäbischen Seele aufs Maul und bringt seine Erkenntnisse mit spitzer Feder zu Papier. Der Schwabe als solcher, eine heitere Charakterkunde, ergänzt um Anekdoten aus dem täglichen Leben: „Es menschelt überall“. Da werden einfühlsame Kondolenzbriefe über noch gar nicht Verstorbene verschickt, in Orten ohne Eisenbahnverkehr gibt es trotzdem eine Bahnhofstraße samt Bahnhof und für manchen ist nur dann etwas echte Kunst, wenn man es nicht versteht. Ob Schule, Justiz oder Kirche – überall tummeln sich liebenswerte und bisweilen schrullige Schwabenoriginale, die Napf mit einem Augenzwinkern aufs Korn nimmt. Der Eintritt ist frei.

Reservierung erbeten unter Telefon (0 70 25) 1 36 09 20.

Region