Region

Schulsozialarbeit auf solide Basis gestellt

20.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dieser Tage wurde die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Neckartenzlingen, den Schulen im Schulzentrum und den Schulsozialarbeitern Tanja Kaiser und Micha Glück offiziell besiegelt. Bürgermeister Herbert Krüger hatte zur Sitzung des Schulbeirates eingeladen, in deren Rahmen die Unterzeichnung vorgenommen wurde. Die Rahmenkonzeption bildet die Grundlage für die Schulsozialarbeit an Neckartenzlingens Schulen. Unterstützung bei der Lebensbewältigung, Unterstützung der sozialen Kompetenzentwicklung und Unterstützung des Schulerfolges sind die drei Hauptaufgabenfelder der Schulsozialarbeit. Die Kooperation zwischen allen Beteiligten soll geprägt sein von der Bereitschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit, gegenseitiger Akzeptanz, Gleichwertigkeit und Transparenz. Bürgermeister Krüger sagte, dass die Gemeinde Neckartenzlingen nun die Arbeit der Schulsozialarbeit in Neckartenzlingen auf eine solide und schriftlich fixierte Basis stellen könne. Auf dem Bild von links Bürgermeister Krüger, Tanja Kaiser (Schulsozialarbeit Gymnasium und Realschule), Achim Sippel (Realschulrektor), Barbara Teufel-Krischke (Schulleiterin Gymnasium), Dr. Walter Korinek (Schulleiter Auwiesenschule), Micha Glück (Schulsozialarbeit Auwiesenschule), Bettina Schöllhorn (Hauptamt), Katrin Harder (Hauptamtsleiterin). schö

Region