Region

Schüler und Kirchenchor singen in Frickenhausen zum Advent

30.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zahlreiche Besucher kamen am Sonntag in die evangelische Kirche in Frickenhausen zum adventlichen Singen des Kirchenchors Frickenhausen/Tischardt zusammen mit den Gesangsklassen 5 des Max-Planck-Gymnasiums in Nürtingen. Orgelklänge, die hellen Kinderstimmen und die Harmonien des Chors ermunterten die Zuhörer dazu, bei den bekannten Weihnachtsliedern gesanglich mit einzusteigen. Im ersten Teil des Konzerts stimmte der Chor klassische Adventslieder wie „Macht hoch die Tür“ und „Es kommt ein Schiff geladen“ an. Lesungen von Chormitgliedern leiteten zum jeweils nächsten Stück über. Eine Zusammenstellung der „Ich-bin-Worte“ wies auf die Bedeutung Jesu für die Gläubigen hin. Die Jungen und Mädchen der Gesangsklassen luden mit „Ihr Kinderlein kommet“ zum Mitsingen ein. Sehr eindrücklich war auch das Weihnachtswiegenlied von John Rutter „Strahlend und hell scheint ein Licht über Bethlehem“. Schmunzeln im Publikum rief die Geschichte „Wie wird man zu einem Engel?“ hervor. Der kleine Tim sollte den bösen Wirt spielen, zeigte beim Krippenspiel aber entgegen der rollenmäßigen Vorgabe Mitleid mit dem herbergsuchenden heiligen Paar und versicherte, dass genug Platz in der Herberge sei. Der Choral „Nun ruhen alle Wälder“ beendete das Konzert. Pfarrer Wilfried Scheuer bedankte sich besonders bei den musikalischen Leitern des Abends, Claudia Burkhardt und Florian Aißlinger. Die Gesangsklassen und der Kirchenchor wollen die Spenden den Hilfsprojekten „Hilfe für Afrika“ und „Kirchen gegen Armut“ zukommen lassen. pm

Region

„Ein großer Schritt ist geschafft“

Die Sozialarbeiterin Saime Ekin-Atik sieht die Ehrenamtlichen als Brücke zur Integration von Flüchtlingen – Ämter können das nicht leisten

Schätzungsweise 5000 ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die Bedürfnisse und die Integration von Flüchtlingen im…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region