Anzeige

Region

Schlicht, aber wirkungsvoll

27.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schüler der Neckarrealschule zeigen eigenes Stück

NÜRTINGEN (pm). Die Theater-AG der Neckarrealschule ließ sich auf eine andere Art der Schauspielerei ein. Unter der Leitung von Tanja Streich wurde im Laufe dieses Schuljahres das Stück „Lerne beide Seiten kennen“ durch Improvisationen erarbeitet.

„Das Besondere an diesem Theaterstück ist, dass jede Rolle, jede Szene und die gesamte Idee von uns Schülerinnen und Schülern der Theater-AG erfunden, gestaltet und erarbeitet wurde“, erzählen die Schauspieler voller Stolz.

Bei der gut besuchten Vorstellung konnten die Schülerinnen und Schüler der AG vor begeistertem Publikum zeigen, was in ihnen steckt. So stellten sie aktuelle Themen wie Mobbing an Schulen und finanzielle Schwierigkeiten in Familien dar.Schlichte, aber wirkungsvolle Kulissen in Gold und Silber und ein schneller Szenenwechsel machten das Stück sehr lebendig. Musikalisch wurde das Stück am Klavier unterlegt von Kathrin Eberbach. Gleich zu Beginn erlebte man die 15-jährige Zoey (gespielt von Leah Storz), die sich durch ihre wohlhabenden Eltern alles leisten kann. Speziell Susi (gespielt von Maximiliane Speer) bekommt die Verachtung von Zoey, Tiffany (gespielt von Viktoria Speer) und Lin (gespielt von Ann-Sophie Beck) zu spüren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Region