Anzeige

Region

Schlechte Nachrichten für Autofahrer: Tunnel länger gesperrt

18.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Ärger unter den Autofahrern dürfte in diesen Tagen massiv ansteigen: Denn eigentlich hätte ja die B 297 zwischen Neckarhausen und der Anschlussstelle zur B 312 bei Neckartailfingen zu Weihnachten wieder freigegeben werden sollen – doch daraus wird wohl nichts. Zwar wird die Sperrung in Neckarhausen heute, Freitag, wieder aufgehoben. Aber nur bis zur Einmündung der Hegaustraße (somit kann man das Gewerbegebiet, die Wohnhäuser darüber und die Gärtnerei in der Äußeren Halde wieder erreichen). Doch dann beginnen die schlechten Nachrichten für Autofahrer: Zwar soll das Teilstück bis zur Abzweigung beim Wasserwerk der Filderwasserversorgung nächste Woche ebenfalls saniert sein – die Ampeln bleiben freilich dennoch auf Rot. Die Gemeinde Neckartailfingen ist nämlich (was viele verstehen) nicht damit einverstanden, dass sich die Auto- und Lkw-Lawine über ihre aufwändig sanierte Ortsdurchfahrt voranwälzt. Laut Neckarhausens Ortsvorsteher Bernd Schwartz hat das Regierungspräsidium Stuttgart mitgeteilt, dass die Schäden im Neckartailfinger Tunnel doch größer seien als bisher angenommen. So sollen zum Beispiel die Metallarmierungen zum Teil verrostet sein. Es geht dabei immerhin um 1,6 Kilometer Wand mit drei Metern Höhe. Es gibt also eine Menge zu tun, was man auch gestern auf der Zufahrt zur Röhre sah. Als neues End-Datum wird nun der Februar genannt, manche halten diese Schätzung indes für rechtschaffen optimistisch. jg/Foto: Holzwarth

Region