Anzeige

Region

„Schee, dass’r do send!“

29.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Weihnachtskaffee der Bürgerstiftung nimmt Fahrt auf

Eine muntere, engagierte Runde Alleinstehender und Organisatoren traf sich am zweiten Feiertag in der Gemeindebücherei zum Weihnachtskaffee.

Der zweite Weihnachtskaffee für Alleinstehende in der Ortsbücherei, organisiert von der Grafenberger Bürgerstiftung, war ein nachbarschaftliches Miteinander. Foto: Steidle

GRAFENBERG (ast). Die Geschichte, die Rudolf Putz von der neu gegründeten Seniorenhilfe Grafenberg zum Weihnachtskaffee in der Ortsbücherei erzählte, stammte von der Laichinger Heimat-Autorin Gudrun Mangold. In ihrem kleinen Bildband „’s Christkendle uff dr Alb“ beschreibt sie, wie d’rhoim anno dazumal auch für arme Leut’ ein Weihnachtswunder wahr wurde: zwischen 80 mal 100 Zentimetern „Bredlesblech mit Henkel“, Kaufmanns Kunsthonig für Lebkuchen, Spritzgebackenem aus dem Vorsatz vom Fleischwolf, Springerle als „Prüfstein hausfraulicher Kunst“, dem Kaufladen „dua mr so als ob“ und der Puppenstube unterm Christbaum „vo dr Gmoid“ für alle, die keinen eigenen Wald hatten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Region