Region

"Rührei mit Schinken war für uns ein Festessen"

11.03.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

60 Jahre danach: Else Petz und Gerhard Haußmann berichten über ihre Kriegserinnerungen als Jugendliche

NÜRTINGEN. In Zeiten prall gefüllter Regale in den Supermärkten können sich junge Menschen heute kaum vorstellen, was Lebensmittelknappheit im Krieg bedeutete. Else Petz, geborene Handel, hat als 13-jähriges Mädchen das Kriegsende in Nürtingen erlebt. „Rührei mit Schinken und Weißbrot“, von amerikanischen Soldaten zubereitet, war für sie damals ein Festessen. Ebenfalls als 13-Jähriger hat Gerhard Haußmann zusammen mit seinem zwei Jahre älteren Bruder Albert geholfen, eine Panzersperre beiseite zu räumen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 12%
des Artikels.

Es fehlen 88%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region