Anzeige

Region

Richtfest für den Neuffener Lebensmittelmarkt

23.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fast ein Jahr ist es her, dass an der Baustelle des Lebensmittelmarkts in der Neuffener Paulusstraße der Baggerbiss gefeiert wurde. Gestern gab es nun an gleicher Steller wieder Grund zum Feiern: die Bauherren und Architekten Kathrin und Peter Henkel luden zum Richtfest. Zusammen mit den Handwerkern, Bürgermeister Matthias Bäcker, Alt-Bürgermeister Wolfgang Schmidt, den Vertretern des Gemeinderats und einigen Bürgern freuten sie sich, dass das Gebäude nun, nach zahlreichen Verzögerungen, endlich steht. Beim Spatenstich im vergangenen Jahr war noch geplant, dass der Bau bis zum Sommer diesen Jahres stehen sollte. Zum eigentlichen Baubeginn im Mai hieß es, der Innenausbau des Marktes könne nach den Sommerferien, also im September, beginnen. Schließlich hat sich die Fertigstellung bis zum Rohbau bis in den November gezogen. Denn der Bau ist anspruchsvoll. Das Gebäude lehnt am Hang und soll nach der Vorstellung der Architekten zum Teil wieder unter der Erde verschwinden. Dadurch wirke der Bau kleiner und passe sich besser an die Umgebung an. „Die von Ihnen vorgefundene Geländesituation war nicht gerade einfach“, sagte Bürgermeister Bäcker. Umso mehr Anerkennung müsse man den Bauherren aussprechen, dass sie sich nicht von ihrem gesteckten Ziel hätten abbringen lassen. So ließe sich eine Bedarfslücke in der örtlichen Lebensmittelversorgung schließen. Auf dem Flachdach des Marktes soll nach Fertigstellung eine Fotovoltaikanlage errichtet werden, zusammen mit einer Wärmerückgewinnung aus der Lüftungs- und Klimaanlage soll das Gebäude später mehr Energie erzeugen, als es im Regelbetrieb verbraucht, so die Planer. psa/Foto: Holzwarth

Anzeige

Region