Anzeige

Region

Revolte gegen die Bundespartei

13.10.2008, Von Gesa Leesen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

CDU-Kreisparteitag für Abschaffung der Erbschaftssteuer

KIRCHHEIM. Lange Gesichter bei der Vize-Landtagspräsidentin Christa Vossschulte und dem baden-württembergischen Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten Wolfgang Reinhardt: Knapp, aber eindeutig votierte die Mehrheit des CDU-Kreisparteitages für die Abschaffung der Erbschaftssteuer und die Wiedereinführung der Pendlerpauschale. Damit stellte sich die CDU des Kreisverbandes Esslingen gegen die Linie der Bundespartei.

Bis zu diesem Zeitpunkt war im bierzeltähnlichen, dämmrigen Gastraum des Hirschgartens alles wie geplant verlaufen. 176 stimmberechtigte Mitglieder des Kreisverbandes hatten sich eingefunden, vor allem um ihren Vorstand neu zu wählen. Der bisherige Vorsitzende, der Nürtinger Thaddäus Kunzmann, wurde mit 162 Stimmen (95 Prozent) in seinem Amt bestätigt, ebenso seine Stellvertreter Ulrich Bauer aus Deizisau (161 Stimmen, 95 Prozent) und der Aichwalder Volker Haug (141 Stimmen, 83 Prozent).

Zudem wählten die CDU-Mitglieder in den Vorstand diverse Beauftragte, wie Öffentlichkeitsarbeiter und Schatzmeister, sowie zehn Beisitzer, von denen Dagmar Ebinger aus Leinfelden-Echterdingen und Karin Pflüger aus Esslingen erstmals dabei sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Region