Anzeige

Region

Rentables Stadtbild?

03.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Andreas Ottmayer, Nürtingen. Wenn ich durch Nürtingens Straßen und Gassen gehe, so frage ich mich als junger Bürger immer wieder: Brauchen wir das wirklich, den Blockturm, das Hölderlinhaus oder das Seminar? Sind dies nicht nur einem gewissen Pathos verschuldete, nicht sehr praktische und erst recht keine zukunftsweisende Gebäude? Und wer wie ich dieser Meinung ist, der muss einmal ein Lob auf unseren Oberbürgermeister und den Gemeinderat ausbringen, die sich getreu der jahrzehntelangen Tradition „Was sich nicht rentiert, wird abgerissen“ frisch und zielgerichtet ans Werk machen, immer weitere Teile einer nun wirklich nicht ruhmreichen Vergangenheit zu entfernen.

Wenn es um die Wirtschaft geht, finde ich, muss man das Erscheinungsbild der Stadtmitte auch als zweitrangig betrachten. Ich bin mir auch sicher, dass sich genügend wirtschaftliche Gründe für den Abriss des Gebäudes, in dem einmal das Geschäft F. G. Heim untergebracht war, finden werden, um das Gebäude aus dem Stadtbild zu tilgen.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, einen so wirtschaftlich durchdachten Häusertyp, wie er oftmals in der Stadtmitte zahlreicher Ruhrgebietsstädte vorkommt, in Nürtingen durchzusetzen. Besonders gut schmiegt sich in dieser Tradition beispielsweise auch das Gebäude der Volksbank oder die Passage 33 ins Stadtbild Nürtingens. Und ich bin mir sicher, dass Touristen dann besonders gern in die Stadt kommen, wenn erst einmal der unrentable Blockturm durch ein weiteres Einkaufszentrum ersetzt ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Anzeige

Region

Zertifikat für wanderfreundliche Unterkunft

Seit 2005 setzt der Deutsche Wanderverband gemeinsam mit seinen regionalen touristischen Kooperationspartnern bundesweite Qualitätsstandards für wanderfreundliche Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe. Im Landkreis Esslingen konnte nun mit der Ferienwohnung „Alb-Traum“ in Erkenbrechtsweiler der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region