Anzeige

Region

Rekordzahl von Touristen auf der Alb

04.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am schnellsten wachsende Tourismusregion im Land

(pm) Mehr Ankünfte, mehr Übernachtungen, mehr Auslandsgäste: Die Schwäbische Alb bleibt die am schnellsten wachsende Tourismusregion in Baden-Württemberg.

Für das Jahr 2017 kann die Alb die größte Steigerung bei den Tourismuszahlen innerhalb des Bundeslandes verzeichnen. Sowohl mit den rund 5,6 Millionen Übernachtungen (plus 4,9 Prozent) als auch bei den über 2,5 Millionen touristischen Ankünften (plus 7,3 Prozent) liegt das Wachstum deutlich über dem Durchschnitt in Baden-Württemberg (Übernachtungen: plus 1,7 Prozent, Ankünfte: plus 3,1 Prozent).

Auch für Gäste aus dem Ausland entwickelt sich das landschaftlich und urzeitlich einzigartige Mittelgebirge zu einem immer beliebteren Reiseziel. Mehr als 923 000 Übernachtungen (plus 5,6 Prozent) und über 442 000 Ankünfte (plus 9,1 Prozent) aus dem Ausland im Jahr 2017 sprechen für ein ansteigendes internationales Interesse.

Die stärksten Reisemonate waren dabei die im Sommer von Juni bis September, in denen die Region jeweils über 500 000 Übernachtungen monatlich erreicht hat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Anzeige

Region