Anzeige

Region

Rekordernte nach Totalausfall

05.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Obst- und Gartenbauverein Kohlberg-Kappishäusern hatte Hauptversammlung

2018 ist das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gewesen. Das hat sich auch auf die Obstbauern aus den Reihen des Obst- und Gartenbauvereins Kohlberg-Kappishäusern ausgewirkt: mit einer Rekordernte.

Beim Obst- und Gartenbauverein Kohlberg-Kappishäusern gab es mehrere Ehrungen. pm

KOHLBERG (pm). Vereinsvorstand Markus Graß erinnerte bei seinem Bericht bei der Hauptversammlung noch einmal an das extreme Jahr. Bereits Mitte April blühten die Pfirsiche und in der zweiten Aprilhälfte blühten bereits die Äpfel und Birnen. Entsprechend früh begann im Jahr 2018 die Ernte. Es habe – auch dem Totalausfall aus dem Jahr 2017 geschuldet – trotz der Trockenheit eine Rekordernte gegeben. „Die Bäume waren im wahrsten Sinne des Wortes brechend voll. Mancher Ast oder auch ganze Bäume haben der Last der Früchte nachgegeben und sind einfach zusammengebrochen.“ Die Hitze und Trockenheit habe sich dann allerdings bei der Saftausbeute ausgewirkt. Es gab weniger Saft im Vergleich zu den Vorjahren je Zentner Obst.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Region