Anzeige

Region

Rekord bei der Gewerbesteuer

02.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfschlugen freut sich über eine außerordentlich gute Kassenlage

WOLFSCHLUGEN (kiho). Als ausgesprochen positiv kann die Finanzlage der Gemeinde Wolfschlugen derzeit bezeichnet werden. Die Gewerbesteuereinnahmen, die mit 3,5 Millionen Euro im Haushalt angesetzt waren, liegen jetzt bei 5,6 Millionen Euro.

Kämmerer Manfred Haug strahlte: „Das Rekordniveau der Gewerbesteuereinnahmen nimmt uns einiges an Sorgen“, so sein Fazit. Obwohl er in einer grafischen Darstellung die immer mehr auseinanderklaffende Schere von den 80er-Jahren bis heute zwischen Gewerbesteuereinnahmen und Zuführungsrate dem Gemeinderat veranschaulichte: „Früher konnte noch ein großer Teil der Gewerbesteuereinnahmen an den Vermögenshaushalt zugeführt werden, heute werden damit zunehmend die laufenden Betriebskosten gedeckt.“

Finanzielle Mehrausgaben entstanden in diesem Jahr vor allem durch die Hochwasserkatastrophe im Juni; nicht nur erhöhte Ausgaben beim Einsatz der Feuerwehren, Instandsetzungen von Feldwegen oder der Kläranlage schlugen im Gemeindehaushalt zu Buche, auch bei den öffentlichen Gebäuden wie Sporthalle oder Rathaus sind erhebliche Schäden entstanden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Region