Anzeige

Region

Rat will schnelle Brückensanierung

19.01.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bempflinger Gremium mahnt Lösung für maroden Schulweg an

BEMPFLINGEN (rg). Eine schnelle Sanierung soll her, wenn es nach dem Willen des Bempflinger Gemeinderats geht: In der Sitzung des Gremiums am Montagabend wies SPD/UB-Rätin Sandra Maisch auf die neuerdings mit einem Schild versehene Radbrücke über die Erms hin, wonach Radfahrer auf dem Weg von oder nach Neckartenzlingen absteigen müssen. Grund sei der marode Belag der Brücke. „Da muss der Landkreis etwas tun, das ist der Schulweg für viele Bempflinger Kinder und Jugendliche ins Schulzentrum.“ Bürgermeister Bernd Welser präzisierte, dass der Landkreis nur für die Sicherheit auf der Brücke zuständig sei, für die Erhaltung und Sanierung der Brücke sei das Land zuständig, da es sich bei der Trasse zwischen Bempflingen und Neckartenzlingen um eine Landesstraße handle. „Das Regierungspräsidium sucht derzeit nach verfügbaren Mitteln, um da etwas machen zu können.“ Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation seien entweder eine umfassende Sanierung der Brücke oder ein Neubau eines separaten Stegs für Fußgänger und Radfahrer. Eine separate Brücke sei jedoch nicht so schnell zu verwirklichen, da es hierfür einen Bebauungsplan brauche, der in Zusammenarbeit mit der Nachbargemeinde entwickelt werden müsste. Dass etwas geschehen müsse, sei aber unzweifelhaft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Region