Region

Rampf-Stiftung: 6500 Euro für Jugendarbeit

16.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch in diesem Jahr bekommen die Vereine und die Gemeinde Grafenberg wieder großzügige Unterstützung von der Rudolf-Rampf-Stiftung für ihre Jugendarbeit. Trotz niedriger Zinsen konnte der Stiftungsgründer Rudolf Rampf (Zweiter von rechts) wieder 6500 Euro aus Erträgen der Stiftung zu Beginn der Gemeinderatssitzung in dieser Woche an die Empfänger verteilen, um die „sehr gute Jugendarbeit in Grafenberg“ fortzusetzen, so Rampf. So erhält der TSV als größter Verein 1500 Euro für die Jugendfußballabteilung, der Musikverein und der Tennisclub jeweils 1000 Euro und das Harmonikaorchester 500 Euro. Die Gemeinde bekommt 900 Euro, um Kindern aus finanziell schwachen Familien den Unterricht an der Musikschule zu ermöglichen. Die Jugendfeuerwehr kann sich über 100 Euro freuen. Als Einzelsportler bekommt Nico Wurster für seinen kostenintensiven Kartsport eine Zuwendung von 1500 Euro, um weiterhin in der Erfolgsspur fahren zu können und mit sportlichen Erfolgen auch die Gemeinde nach außen zu repräsentieren. pm

Region

Azubis spenden für krebskranke Kinder

Vor Kurzem übergaben die Azubis und Studenten von Badger Meter Europa in Neuffen die Spende aus den Erlösen ihres Projekts „Badger Café“ anlässlich des Tags der offenen Tür. Horst Simschek, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen, nahm den Scheck in Höhe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region