Anzeige

Region

Rahmen für Biosphärengebiet

11.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Feierliche Übergabe an Minister Bonde am Sonntag

DETTINGEN/ERMS (pm). Wohin soll sich das Biosphärengebiet Schwäbische Alb entwickeln? Was sind die Ziele für die kommenden Jahre? Die Antworten darauf sind nun im Rahmenkonzept für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb nachzulesen.

Knapp zwei Jahre haben sich zahlreiche Akteure aus der Region mit der Erarbeitung des Arbeitshandbuches für die Zukunft beschäftigt. Am kommenden Sonntag, 15. Juli, wird das Konzept in festlichem Rahmen an Minister Alexander Bonde übergeben. Alle Bürger sind eingeladen mitzufeiern.

Regierungspräsident Hermann Strampfer als Vorsitzender des Lenkungskreises für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb übergibt das Rahmenkonzept an den Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Bonde. Ab 12.50 Uhr wird die offizielle Übergabe des Rahmenkonzepts in der Schillerhalle in Dettingen/Erms auf musikalische Weise durch die Ermstalmusikanten eingeleitet. Um 13 Uhr beginnt die Veranstaltung mit Grußworten von Minister Bonde und dem Reutlinger Landrat Thomas Reumann. Nach der Übergabe sind alle zu einem Rundgang durch den speziell für diesen Tag aufgebauten „Rahmenkonzept-Parcours“ eingeladen. Mit diesem Parcours zeigt die Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb nochmals die einzelnen Schritte des Bürgerbeteiligungsprozesses auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Anzeige

Region